Saalhausen, Lennestadt Sauerland





Saalhauser Bote / Heimatstube Saalhausen
redaktion@saalhauser-bote.de
Haupt Menu: [Startseite] [Saalhauser Bote] [In Saalhausen zu finden] [Bildergalerien/Routen] [Links] [Kontakt/Impressum]
 09.08.2020
Neue Ausgaben
Archiv
Zum Artikel
Saalhauser Bote Nr. 20, 1/2007
Zurück Inhalt Vor

Verein Heimatstube Saalhausen e.V. Jahreshauptversammlung (06.03.2007) 19.30 h Haus Rameil


Tagesordnung:

1. Begrüßung Begrüßung und Jahresbericht (Vorsitzender)  mit Aussprache
   Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung
   2006 nur auf Antrag der Versammlung. (Es liegt zur Einsichtnahme aus)

2. Kassenbericht (Hugo Rameil)

3. Kassenprüfbericht  (Rainer Lehrig/ Heinrich Würde)

4. Entlastung des Vorstandes

5. Wahlen
   a) Stellvertretender Vorsitzender
   b) Schriftführer
   c) Kassenprüfer

6. Beratung einer möglichen Jahresplanung und längerfristiger Aufgaben und Projekte 

7. Unsere Homepage

8. Saalhauser Bote (Rückschau / Ausgabe 1/2007)

9. Verschiedenes

Hinweis: Stimmberechtigt bei den Wahlen sind nur die Mitglieder. Eine Aufnahme in den Verein ist an dem Abend noch möglich (Jahresbeitrag = 12 €) Der Beitrag unterstützt den Saalhauser Boten und unsere Projekte!

An alle Mitglieder, Bezieher des Saalhauser Boten, Förderer, Sponsoren und Mitarbeiter der Heimatstube Saalhausen e. V. und des Saalhauser Boten

Ich hoffe, im neuen Jahr wieder mehr wollen zu können und weniger müssen zu müssen. Hans "Johnny" Klein (1931-96), dt. Journalist, Regierungssprecher a. D.

Liebe Leserinnen und Leser, ( Freunde, Förderer, Sponsoren und Mitarbeiter des Saalhauser Boten,) sehr geehrte Damen und Herren, zu Beginn des Jahres 2007 wünsche ich Ihnen im Namen des Vorstandes alles erdenklich Gute, Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit. Gleichzeitig danken wir Ihnen für Ihre Hilfsbereitschaft und Treue. In verschiedenster Weise haben Sie die Heimatarbeit in Saalhausen unterstützt: · Durch Wort und Schrift hielten Sie Kontakt zum Team des Boten, lobten es und munterten es auf, übermittelten uns Beiträge, gaben uns Anregungen, korrigierten uns. · Durch Ihre Mitgliedschaft im Verein Heimatstube Saalhausen e. V. unterstützten Sie uns mit Ihrem Beitrag (Mindestbeitrag im Jahr 12 Euro), so dass wir die Druckkosten und das Porto- und Verpackungsgeld tragen konnten. · Das Gleiche gilt für unsere Förderer und Sponsoren, Privatpersonen und Firmen. Bei Ihnen konnten wir uns oft über größere Summen freuen, die uns beruhigt in die Zukunft in Sachen Heimatarbeit schauen lassen. · Unsere Beherbergungsunternehmen kaufen uns zusätzliche Exemplare des Boten und des Jahreskalenders ab und so sorgen sie mit dafür, dass wir uns finanziell nicht immer „von Ausgabe zu Ausgabe hangeln müssen“. · Auch mit Hilfe von Anzeigen im Saalhauser Boten erhielten wir Unterstützung. · Ganz wichtig und erwähnenswert sind unsere Mitarbeiter, die uns mit verschiedenartigsten Bild- und Schriftbeiträgen natürlich kostenfrei unterstützten. · Auch das Team des Saalhauser Boten sei hier einmal erwähnt, das natürlich seine Arbeit ehrenamtlich macht.

Meine Damen und Herren, Sie wissen, dass die Herausgabe des Saalhauser Boten nicht die einzige Aufgabe des Vereins Heimatstube Saalhausen e.V. ist. Er will durch die Herausgabe dieser Dorfzeitung, die Aktuelles mit Zeitgeschichtlichem und Geschichtlichem verbinden und gleichzeitig ein Sprachrohr für Vereine und Institutionen sein will, seinem Hauptziel näher kommen. Das Hauptziel bleibt die Schaffung einer Saalhauser Stube. Wir vom Vorstand sind Realisten und wissen, dass dieses Ziel in Anbetracht der leeren Kassen zu einem Fernziel geworden ist. Verschiedene Projekte, die wir 2004 vorstellten und mit Unterstützung der Kreisheimatpflegerin Frau Falk angehen wollten, wurden bekanntlich nicht weiterverfolgt, nicht weil es an unserem Engagement mangelte, sondern es fehlte einfach an Geld und Zuschüssen. So arbeiten wir an Teilzielen:

· Herausgabe des Saalhauser Boten, der ja auch mit seinen aktuellen und zeitgeschichtlichen Beiträgen (z.B. Jahreschronik) zur Fortschreibung unserer 1981 erschienen Dorfchronik dienen kann und soll. · Erstellung und Einrichtung eines Archivs. Die Vorarbeiten in einem Raum des Kur- und Bürgerhauses sind so gut wie abgeschlossen, nun geht es ans eigentliche Archivieren, wobei der Platz sehr beschränkt ist, um auch z.B. erhaltenswerte Gegen-stände sammeln zu können. · Den modernen Medien gegenüber sind wir sehr aufgeschlossen und auf Dauer versprechen wir uns davon auch ein Mittun der jüngeren Leute. Hier sind wir unserem Team-Mitglied R. Lehrig sehr dankbar, der unsere Homepage www.saalhauser-bote.de hervorragend betreut. Schauen Sie doch einmal hinein. Dort finden Sie auch unsere Satzung. · Dankbar sind wir auch unserem Mitglied Heinrich Würde, der in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein die Josefa - Berens - Gedenkstube im Haus des Gastes betreut und Führungen und Informationsgespräche anbietet. · Auf Anregung unseres Vorstandsmitgliedes Benno Rameil erstellte ich einen Historischen Dorfrundgang. Der vierseitige Flyer ist im Verkehrsbüro zu erhalten. · Einen etwas abgeänderten Weg geht zu besonderen Anlässen unser Mitglied Bernd Brüggemann als Nachtwächter. Besonders zum diesjährigen Dorfjubiläum war fast das ganze Dorf auf den Beinen, um ihn auf seinem Weg zu begleiten und seinen interessanten geschichtlichen Ausführungen zu lauschen. Die farbigen Bilder in der Jubiläumsausgabe des Saalhauser Boten vermitteln einen Eindruck von seinem Gang zu den herrlich angeleuchteten Gebäuden. · Unser Mitglied Herr Reinarz befasste sich mit historischen Flurbezeichnungen. Da hier wenig Resonanz aus der Saalhauser Bevölkerung kam, hat er die Rubrik „Unsere Kleine Welt“ z. Z. ruhen lassen. · Das Thema: „Gefallenen - Schicksale“ wollen wir erneut aufgreifen. · Ebenfalls wollen wir das Thema: „ Firmen – Geschichte“ aufarbeiten. Ich kann und will hier nicht all unsere Teilziele aufzählen. Mit diesem Brief wollte ich ihnen ein gutes Jahr 2007 wünschen, mich bei Ihnen für Ihr Mittun in unterschiedlicher Weise bedanken und Sie gleichzeitig zur Jahreshauptversammlung einladen: Dienstag, 06.03.2007 19.30Uhr Haus Rameil (Tagesordnung liegt bei) Wir vom Vorstand freuen uns auf Ihr Kommen, haben aber auch Verständnis, wenn Sie als auswärtige „Saalhauser“ nicht kommen können. Wir freuen uns auch über schriftliche Kontakte mit Anregungen und Kritik. Herzlichen Dank und alles Gute sagt Ihnen auch im Namen des Vorstandes Ihr

P.S.: All unsere Neumitglieder seien auf diesem Wege herzlich begrüßt! Wir weisen nochmals darauf hin, dass Sie unsere Satzung unter www.saalhauser-bote.de einsehen können. Auf Wunsch senden wir sie Ihnen auch zu.

Wir bitten Sie um ein Gedenken für unser verstorbenes Fördermitglied, Herrn Karl Huperz, der im Alter von 92 Jahren am 11.02.2007 verstarb.

Anmerkung der Redaktion: Diesen Brief unseres Vorsitzenden wollen wir auf diesem Wege allen Lesern des Boten zur Kenntnis geben, die ihn nicht per Post erhalten haben. Die Einladung erhielten alle Saalhauser ja per Dorftext.


Zurück Inhalt Vor

Diese Seite ist NICHT für einen speziellen Browser optimiert worden.

© 2004-2020 Heimatstube Saalhausen e.V., redaktion@saalhauser-bote.de