Saalhausen, Lennestadt Sauerland





Saalhauser Bote / Heimatstube Saalhausen
redaktion@saalhauser-bote.de
Haupt Menu: [Startseite] [Saalhauser Bote] [In Saalhausen zu finden] [Bildergalerien/Routen] [Links] [Kontakt/Impressum]
 09.08.2020
Neue Ausgaben
Archiv
Zum Artikel
Saalhauser Bote Nr. 20, 1/2007
Zurück Inhalt Vor

Helfer vor Ort in Saalhausen ?

von Georg van Lakum

Sie haben den Rettungsdienst wegen eines Notfalls gerufen. Nun steht plötzlich ein Helfer vor Ort (HVO) vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) vor Ihrer Tür. Wir möchten Ihnen dieses neue System erklären.

Seit gut drei Jahren unterstützen die ehrenamtlichen Kräfte des DRK den Rettungsdienst. Die Aufgabe des Helfers vor Ort ist es, qualifizierte Erste Hilfe zu leisten, um die Zeit vom Eintreten des Notfalles bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu verkürzen.

Jeder Helfer vor Ort ist mit einem DRK - Rettungsrucksack mit verschiedenen medizinischen Geräten ausgestattet, so dass Basismaßnahmen der Hilfeleistung ausgeführt werden können. Außerdem geben die Helfer nach dem Eintreffen am Einsatzort eine Lagemeldung an die Rettungsleitstelle ab. Bei Bedarf weisen sie Rettungswagen, Rettungshubschrauber oder Notarzt zur Einsatzstelle ein. Durch die guten Ortskenntnisse und die kurzen Entfernungen zu den Einsatzstellen sind die Helfer vor Ort schnell zur Stelle. Die Helfer vor Ort werden alarmiert, wenn in Ihrem Einzugsbereich ein Notarzteinsatz erforderlich ist und zum Zeitpunkt des Notrufes kein Arzt bei dem Patienten ist.




Die Helfer vor Ort aus Saalhausen sind:
• Markus Gastreich, Rettungsassistent
• Daniela Schröder, Rettungsassistentin
• Daniel Schellmann, Rettungssanitäter
• Sascha Fuhlen , Rettungshelfer
• Georg van Lakum, Rettungshelfer

Die ersten Erfahrungen haben gezeigt, dass die Helfer vor Ort eine sinnvolle Ergänzung und Unterstützung des regulären Rettungsdienstes sind. Wir können und wollen den Rettungsdienst nicht ersetzen. So haben sich auch in Saalhausen einige Personen zusammengeschlossen, um das Helfer - vor - Ort- Programm der DRK zu unterstützen und werden nun bei Notfällen mit alarmiert. Da die Ausbildung und Ausrüstung der Helfer sehr umfangreich und extrem teuer ist, wurden mit Vereinen aus dem Ort bereits Gespräche geführt, so dass in kürzester Zeit die Ausrüstung gekauft werden konnte. Der Restbetrag wurde freundlicher Weise von dem Dachverband aller Saalhauser Vereine vorgestreckt.

Ein Rettungsrucksack
Ein Rettungsrucksack

Deshalb bitten wir um weitere Spenden auf das Spendenkonto: Helfer vor Ort in Lennestadt, Volksbank Grevenbrück Konto 43 306 800 BLZ462 61607 Alle Helfer haben schon die Ausbildung beendet oder werden sie in Kürze nach den vorgeschriebenen Gesetzen (Rettungsgesetz NRW) abgeschlossen haben. Wir hoffen, dass wir nie zum Einsatz kommen, aber unterstützen Sie uns bitte weiter! Ihre Helfer vor Ort aus Saalhausen. Fotos: Georg van Lakum


Zurück Inhalt Vor

Diese Seite ist NICHT für einen speziellen Browser optimiert worden.

© 2004-2020 Heimatstube Saalhausen e.V., redaktion@saalhauser-bote.de