Saalhausen, Lennestadt Sauerland





Saalhauser Bote / Heimatstube Saalhausen
redaktion@saalhauser-bote.de
Haupt Menu: [Startseite] [Saalhauser Bote] [In Saalhausen zu finden] [Bildergalerien/Routen] [Links] [Kontakt/Impressum]
 28.05.2020
Neue Ausgaben
Archiv
Zum Artikel
Saalhauser Bote Nr. 30, 1/2012
Zurück Inhalt Vor

Naturerlebnisbad 10 Jahre in Betrieb!

von Andrea Schmies

Nun sind sie also rum. Seit 10 Jahren besteht das Naturerlebnisbad Saalhausen.

Viele wunderschöne Nachmittage oder Ferientage haben die Saalhauser und Gäste dort verbracht. Man freute sich über glasklares, gesundes ungechlortes Wasser und gemähte Wiesen. Viele Kinder haben unter der Leitung von Manfred Lück schwimmen gelernt. Das Beachvolleyballfeld ist vor allem bei den Jugendlichen sehr beliebt. Kleine Kinder spielen stundenlang mit den kleinen Steinen im Kinderschwimmbecken und erst der Matschbereich, für Schlammpackungen, wahnsinnig gut!

Leider gibt es auch noch eine andere Seite. Geschimpft haben die Saalhauser, als das Schwimmbad in den Jahren 2010 und 2011 nicht schnell genug geöffnet werden konnte, als schon im April und Mai der Sommer da war. Dass notwendige Reparaturen nötig waren, konnte keiner sehen. 2011 musste der Steg und 2010 die komplette Umrandung des Schwimmerbeckens erneuert werden. Die Arbeiten waren im März nicht möglich, da noch Schnee lag und der Boden gefroren war. Als dann der Boden aufgetaut war, konnte er mit schweren Maschinen nicht befahren werden. So zog sich alles bis Mai in die Länge, dann war leider der Sommer so gut wie vorbei, oder zumindest nicht konstant da.



Renovierungsarbeiten im Naturerlebnisbad in Eigenregie

Viele andere Reparaturen haben die beiden langjährigen Vorsitzenden Hugo Rameil und Manfred Lück in den vergangenen Jahren erledigt oder in Auftrag gegeben. Die meisten Nutzer haben davon nichts mit bekommen. Man hat immer versucht, möglichst im Frühjahr oder Herbst die Arbeiten auszuführen. So wie in den letzten Monaten die Renovierung der Toilettenanlage. Thomas Zimmermann bekam von seinem Arbeitgeber RWE für die Mitarbeit an einem ehrenamtlichen Projekt 2.000 € zur Verfügung gestellt. Er hat mit Manfred Lück viele Stunden in die Renovierungsarbeiten gesteckt. Innerhalb von 5 Wochen wurde aus der maroden Anlage ein Schmuckstück. Weiterhin wurde der Erlös vom Kinderflohmarkt im September 2011, die Spende vom Osterfeuerverein über 1.000 €, gespendete Farbe von der Firma Wiesel und Theile, Fliesen von der Firma Kalisch und neue Türen von Christoph Schmies verbaut.

Aber wie geht es weiter? Alle Vorstandsmitglieder sind mittlerweile lange Jahre im Dienst und haben unzählige Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Dringend werden neue Mitglieder und junge Leute gesucht, die sich beim Verein Naturerlebnisbad engagieren. Mit einem Jahresbeitrag von 12 € - oder mehr - würde man die Erhaltung des Schwimmbades unterstützen. Leider sind seit der Gründung des Vereins kaum neue Mitglieder zu verzeichnen. Bedenkt man den Nutzen des Bades für Einheimische wie für Gäste, dann muss das Bad unbedingt erhalten werden. Alleine die Statistiken über den Bewegungsmangel der Kinder und dass viele Kinder nicht mehr schwimmen können, müssten alle Eltern antreiben, das Schwimmbad zu unterstützen.

Melden Sie sich bei Michael Trilling Tel. 686892 oder per Mail: m-trilling@gmx.de


Zurück Inhalt Vor

Diese Seite ist NICHT für einen speziellen Browser optimiert worden.

© 2004-2020 Heimatstube Saalhausen e.V., redaktion@saalhauser-bote.de