Saalhausen, Lennestadt Sauerland





Saalhauser Bote / Heimatstube Saalhausen
redaktion@saalhauser-bote.de
Haupt Menu: [Startseite] [Saalhauser Bote] [In Saalhausen zu finden] [Bildergalerien/Routen] [Links] [Kontakt/Impressum]
 09.08.2020
Neue Ausgaben
Archiv
Zum Artikel
Saalhauser Bote Nr. 37, 2/2015
Zurück Inhalt Vor

Leserbriefe / das fiel uns auf - und ein ...



Trafo – Station: Seit einigen Tagen hat sich das Transformatoren-Häuschen der RWE in der Nähe des Kurcafés verschönert. Ein echter Hingucker, es hat sich in ein optisches Schmuckstück verwandelt. Neben diesem dreidimensionalen Kunstwerk wurde die Technikstation mit dem Logo Tal-Vital verziert. Das Unternehmen will mit dem "Aufhübschen" seiner Trafo-Häuschen einen Beitrag zur Verschönerung der Dörfer im östlichen Kreisgebiet leisten. Wer sich das Würdinghauser Trafo-Häuschen ansieht, kann dies nur als gelungen bezeichnen. RWE hatte die Graffiti-Künstler des Bonner Ateliers „Hig-lighz” engagiert, die mit ihren Farbspraydosen der tristen grauen Farbe zu Leibe rückten



Heimatblätter. Wir erhielten von Gerhard Graß die gebundenen Ausgaben der Heimatblätter – Zeitschrift der Heimatvereine des Kreises Olpe. Diese acht Ausgaben aus der Zeit von 1922 bis 1953 enthalten für uns wertvolle Informationen. Beiträge von Norbert Scheele aus Altenkleusheim und Albert K. Hömberg sowie dem Saalhauser Lehrer Padberg zur Geschichte des südlichen Sauerlandes.

Von Frau Monika Schulte erhielten wir Zeitungsausschnitte über Saalhauser Ereignisse und die Festschrift: "Vor 75 Jahren baute Saalhausen dem Herrn ein neues Haus". Wir werden zur gegebenen Zeit darauf zurückkommen. Unser Archiv freut sich und wir sagen Dankeschön!



Von Frau Marita Rameil erhielten wir dieses „Quartier-Billet” für „2 Gemeine und 2 Pferde”, ausgestellt am 1. Oktober 1889.



In der Sommerausgabe (Nr. 36, 1/2015) hatten wir ein Foto des Musikvereins (ca. 1930er Jahre) veröffentlicht. Der darin mit der Nr. 3 gekennzeichnete Herr war als Karl Schulte (Neuhäuser) angegeben worden. Hildegunde Schulte Schmies teilte uns telefonisch dazu mit, dass es sich dabei tatsächlich um Josef Schulte Schmies handelt, den Großvater von Wolfgang Schulte Schmies.



Eine Mischung aus Grüggeln und Halloween. Um 21:23 Uhr am 31.10.2015 klingelten die Kinder bei Gniffke an der Haustür. Natürlich machte ich ein Foto für den Boten! Keiner fragte nach Laktose, Vegan, Bio, aus der Region, ohne Gelantine ....... sie nahmen alles!

Nr.1 Julia Marie Wiese 
Nr.2 Jodie Sommerfeld
Nr.3 Henry Brandowski
Nr.4 Leonie Cheyenne 
     Bruchmüller
Nr.5 Katharina Sarah 
     Brüggemann
Nr.6 Emily Biedermann


Seit vielen Jahren eine Institution in Saalhausen: die Veranstaltung Stark im Park. Eine Aufnahme des Feuerwerks der Veranstaltung 2015, festgehalten von F.W Gniffke .


Zurück Inhalt Vor

Diese Seite ist NICHT für einen speziellen Browser optimiert worden.

© 2004-2020 Heimatstube Saalhausen e.V., redaktion@saalhauser-bote.de