Saalhausen, Lennestadt Sauerland





Saalhauser Bote / Heimatstube Saalhausen
redaktion@saalhauser-bote.de
Haupt Menu: [Startseite] [Saalhauser Bote] [In Saalhausen zu finden] [Bildergalerien/Routen] [Links] [Kontakt/Impressum]
 09.08.2020
Neue Ausgaben
Archiv
Zum Artikel
Saalhauser Bote Nr. 37, 2/2015
Zurück Inhalt Vor

TSV Saalhausen startet in der neuen Saison 2015 / 2016 als Spielgemeinschaft mit dem TV Oberhundem

von Michael Heyna und H. Würde
Heimspiel am 18. 10. 2015 gegen Hützemert
Heimspiel am 18. 10. 2015 gegen Hützemert

Schon seit Jahren haben sich die Verantwortlichen in den Vorständen der beiden Vereine TV Oberhundem und TSV Saalhausen mit der Frage beschäftigt, welche Auswirkungen der demografische Wandel auf den Spielbetrieb der Fußballabteilung haben wird. Der Kontakt untereinander war auch nach der einvernehmlichen Beendigung der jahrelang bestehenden Jugendspielgemeinschaft zwischen den beiden Vereinen nie abgebrochen.

Geprägt von dem Wunschgedanken, irgendwann diese Zusammenarbeit zu wiederholen, wurden die anfangs nur sporadisch stattfindenden Gespräche Anfang 2015 intensiviert. Schon bald stand fest, dass in einer Jugendspielgemeinschaft zwischen den beiden Vereinen alle Juniorenbereiche von den Minikickern bis zur A – Jugend mit mindestens einer Mannschaft besetzt werden könnten. Somit waren die Weichen für eine erneute Zusammenarbeit gestellt.

Angeregt durch diese sehr fruchtbaren Gespräche erkannten die Beteiligten zusätzlich, dass die deckungsgleichen strategischen Vorstellungen erst dann wirklich von langfristigem Erfolg gekrönt wären, wenn dieses Miteinander sich auch im Seniorenbereich fortsetzt. Nur so kann den einheimischen jungen Fußballspielern eine realistische Perspektive aufgezeigt werden. So wäre außerdem garantiert, dass auch kurzfristig attraktiver und insbesondere auch höherklassiger Fußball in den Orten Saalhausen und Oberhundem eine Überlebenschance hat.

Die Mitglieder des TV Oberhundem stimmten auf ihrer Jahreshauptversammlung im April 2015 der Bildung einer Spielgemeinschaft zwischen den beiden Vereinen zu. Letzte Zweifel an der Durchführung wurden dann auf der außergewöhnlichen Mitgliederversammlung des TSV Saalhausen Ende April 2015 beseitigt.

Am 5. Juni 2015 wurde es dann auch offiziell. In den amtlichen Mitteilungen des Fußball- und Leichtathletikverbands Westfalen hieß es dort:



"Der Antrag auf Genehmigung einer Spielgemeinschaft der Vereine TSV Saalhausen und TV Oberhundem im Bereich Herren wird mit Wirkung vom 1. Juli 2015 genehmigt. Die Spielgemeinschaft trägt den Namen SG Saalhausen / Oberhundem und ist befristet bis zum 30. Juni 2018".

Trainer Edgar Vielhaber verlässt am 13. Oktober 2015 auf eigenen Wunsch die neue Spielgemeinschaft von Saalhausen und Oberhundem. Als Interimstrainer übernimmt Markus Bender ( Trainer der II. Mannschaft ) . Die Gespräche mit möglichen Nachfolgern laufen.




Zurück Inhalt Vor

Diese Seite ist NICHT für einen speziellen Browser optimiert worden.

© 2004-2020 Heimatstube Saalhausen e.V., redaktion@saalhauser-bote.de